Neue Graka und ne Menge Probleme, RX 590

Brennt das Netzteil, meckert Windows oder eine andere Software? Dann seid ihr hier genau richtig. Auch wenn der PC gerade nicht brennt.

Moderatoren: MDuss, tonidoc

Benutzeravatar
tonidoc
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 8799
Registriert: 11.12.2007, 12:12
Wohnort: Zürich
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neue Graka und ne Menge Probleme, RX 590

Beitrag von tonidoc »

Hi Bloody_Kain

Vor Jahren hatte ich auch AMD Karten daran kann ich mich noch erinnern, und auch etliche Probleme mit diesen.
Heute verwende ich nur noch Nvidia, ich habe zum Beispiel Karten gekauft nur um diese auseinander zu nehmen und diese untereinander zu vergleichen. Ehrlich gesagt AMD ist nicht so mein Ding. Auch bei Wasserkühlung ist AMD wie soll ich dies schreiben, Müll? Heute würde ich keine AMD mehr kaufen, es kann ja sein dass es Leute gibt die mit AMD zufrieden sind, ich war es nie.

Nvidia hat das die grössere Auswahl von Kühlmodulen.

MfG tonidoc
Bild

Das Licht am Ende des Tunnels könnte auch ein Zug sein!!

Benutzeravatar
Bloody_Kain
Moderator
Moderator
Beiträge: 5060
Registriert: 04.05.2008, 13:35
Wohnort: In einem Taschenuniversum links um die rechte Ecke
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Geschlecht:

Re: Neue Graka und ne Menge Probleme, RX 590

Beitrag von Bloody_Kain »

Hi Toni: Ja, hinterher ist man immer schlauer.
Wie gesagt, die letzte ATI Karte, heute AMD, die ich hatte war vor über 13 Jahren und schon damals war der Lüfter laut wie hulle und lief immer auf volllast. Auch damals ist der Treiber etwas instabil gelaufen wenn ich mich recht erinnere (Catalyst) und ich hab sie gegen eine etwas schwächere NVIDIA umgetauscht. (Damals in dem Laden gearbeitet wo ich die gekauft hab, also kein Problem. ^^ )
Schade dass sich in der Zwischenzeit kaum etwas getan hat, trotz neuer Software.

Meine alte 750TI kann zwar nicht die Leistung bringen wie die RX 590, aber sie läuft wesentlich leiser, selbst bei Spielen wo die andere Karte immer gleich super hoch gedreht hat.
Allerdings kann ich nicht sehen wie hoch die VRAM und GPU Auslastungswerte sind, da hat Geeforce Experience keine Anzeige für... oder ich hab sie nicht gefunden. xD
Dennoch, die Games schmieren nie mit einem Graka Treiber Fehler ab und das sagt wohl schon alles.

Heute ging die Karte auch in die Post und ist auf dem Weg zurück zu Alternate. Wollte das schon früher machen, aber leider kam mir da ne Magen / Darm Geschichte dazwischen... besser nicht mehr dran denken. xD
Nun muss ich zwischen einer und 4 wochen warten bis ich da mehr drüber weis, die testen die karte und dann muss ich noch auf eine Rückantwort von Paypal warten wegen der Finanzierung des Netzteils.

Erst wenn das durch ist, und die letzten beiden raten bei nem anderen Versand, kann ich wieder an ne neue Karte denken.
Naja, noch läuft meine alte also kein Problem... außerdem wer weis, vielleicht bekomme ich die dann in nem Paket zusammen mit Cyberpunk 2077. xD
The Bird of Hermes is my Name,
eat my Wings to make me tame.

Benutzeravatar
MDuss
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 8579
Registriert: 12.12.2007, 08:56
Wohnort: Deutschland
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Neue Graka und ne Menge Probleme, RX 590

Beitrag von MDuss »

HI Bloody_Kain.

Was die Auslastung angeht, so ist es tatsächlich nicht möglich, diese im Treiber anzeigen zu lassen.
Aber du kannst ja mal aida64 ausprobieren, das kann die Werte auslesen.

Dort kannst du unter anderen sehen, mit wie viel RPM dein GPU Lüfter dreht, zu weil viel % deine GPU und auch der VRAM ausgelastet ist usw.
Auch die Temperatur der GPU kannst du hier einsehen.

MfG
MDuss
Bild

Benutzeravatar
Bloody_Kain
Moderator
Moderator
Beiträge: 5060
Registriert: 04.05.2008, 13:35
Wohnort: In einem Taschenuniversum links um die rechte Ecke
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Geschlecht:

Re: Neue Graka und ne Menge Probleme, RX 590

Beitrag von Bloody_Kain »

Hi MDuss
Erst Mal danke für den Vorschlag.
Für einen Überblick über Temperatur und Lüfter Geschwindigkeit hab ich Corsair Link installiert.
Zeigt alle am Board angeschlossenen Gehäuse Lüfter, den CPU Lüfter, die Graka Lüfter und natürlich die Temp der einzelnen Kerne und der GPU an.
Schade dass sie nicht auch noch die Auslastungen anzeigt, aber das ist schon Okay. ^^
Werds demnächst Mal ausprobieren.
Aber erst Mal zum letzten Termin diese Woche und dann WE.

cya ^^
The Bird of Hermes is my Name,
eat my Wings to make me tame.

Benutzeravatar
Bloody_Kain
Moderator
Moderator
Beiträge: 5060
Registriert: 04.05.2008, 13:35
Wohnort: In einem Taschenuniversum links um die rechte Ecke
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Geschlecht:

Re: Neue Graka und ne Menge Probleme, RX 590

Beitrag von Bloody_Kain »

Nabend auch.

Die alte Graka RX590 ist ja wech und ich warte noch auf die Bestätigung von ALTERNATE dass die bei denen eingegangen ist und alles bearbeitet wurde.
Allerdings musste ich Heute feststellen, das meine Waschmaschine, die seit ein paar Monaten nicht mehr über 40°C wäscht und auch öfter den Druck verliert, nun auch nicht mehr vom Vorwaschgang (stark verschmutzte Wäsche) in den Hauptwaschgang wechselt.
Gut, was hat das nun mit der Graka zutun?

Naja, musste bei meinem Stamm Online Versand ne neue Bestellen und hab dann auch gleich ne neue Graka, diesmal ne NVIDIA und ne 1TB Platte bestellt, weil eine von meinen komische mechanische Geräusche macht, was meistens auf ihr baldiges Ableben hindeutet.
Diesmal ist es eine GTX 1660 Super mit 6GB GDDR6 Speicher und diesmal brauch ich mir ums rum installieren der Treiber keine Sorgen machen.
Alte raus, neue rein, eine Einstellung im Bios ändern und dann über Geeforce Experience den Treiber Updaten, das wars.

Ankommen wird das "Paket" im laufe der nächsten Woche und meine alte Waschmaschine wird dann auch gleich mitgenommen.
Ich hab mich dafür entschieden, da ich kein Bock hatte nochmal 1 1/2 Jahre mit meiner alten Karte rum zuhampeln während ich die Waschmaschine ab bezahle.
So zahle ich fürs gesamte Paket 2 Jahre ab und gut ist. (Eigentlich sind 36 Monate zu je +- 20€ eingetragen, aber ich werde wieder 25€ im Monat überweisen, dann geht's etwas schneller.)

Mit neuen Spielen wirds dann etwas knapp dieses Jahr, aber da Cyberpunk 2077 auf den September verschoben wurde, kann ich da ja mein Geburtstagsgeld rein investieren. xD
Hoffe nur meine alte Möhre packt das, denn die wird dann ja zum Bottleneck. Allerdings hatte ich schon einen heftigen Leistungsboost mit der RX 590 erlebt, also denk ich Mal wirds schon gut gehen und mit dem neuen CPU Lüfter wird das Teil, wenns board nicht hops geht, noch locker die 2 Jahre halten, bis ich dann ein neues Upgradekit besorgen kann.

Das wird wieder wie Weihnachten nächste Woche, nur ohne Geschenkpapier! xD
Nun muss ich nur noch herausfinden, welche Platte genau da rum zickt (sind 4 Platten von denen eine ne SSD ist wo nix mechanisches rum zicken kann) und nach dem Einbau der neuen ein wenig und langwierig herumkopieren.
(Hoffe nur es ist nicht die 1TB Platte die zickt, dann wirds ärgerlich.)
Ansonsten werde ich die neue zu meiner Gaming Platte machen, und dann die Daten der defekten Platte auf den Platz verschieben der im Moment meine Gaming Partition ist... ( Das wird EWIG dauern und in der Zeit kann ich am PC maximal im Netz Surfen und Solitair spielen. Schade das ich meinen alten DS nicht mehr habe, dann könnte ich wenigstens Pokemon zocken. xD )

Tjo, mehr dann wenn alles da und verbaut ist. ^^
The Bird of Hermes is my Name,
eat my Wings to make me tame.

Benutzeravatar
MDuss
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 8579
Registriert: 12.12.2007, 08:56
Wohnort: Deutschland
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Neue Graka und ne Menge Probleme, RX 590

Beitrag von MDuss »

Was die Festplatte mit den Geräuschen ist, versuch einfach mal mit einem Tool die SMART Werte aus zu lesen, eventuell findet sich dann schon der verdächtige.

Oder mal ein Ohr in den PC reinhalten und hören, wo es herkommen könnte.
Ansonsten halt die bewährte Altmethode. Einfach nach und nach die Festplatten abklemmen, bis ruhe ist.
Was das kopieren von Festplatte zu Festplatte angeht, so ist das kopieren noch recht schnell gemacht.
Wenn das kopieren der Festplatte beendet ist, die Originalplatte raus, dann die neue rein, und in der Datenträgerverwaltung schauen, dass die neue SSD den selben Buchstaben hat wie die alte, jetzt defekte, wegen der Laufwerksbuchstabenzuordnung der Spiele und der Windowsregistry.

Das sollte noch relativ schnell gehen.

MfG
MDuss
Bild

Benutzeravatar
Bloody_Kain
Moderator
Moderator
Beiträge: 5060
Registriert: 04.05.2008, 13:35
Wohnort: In einem Taschenuniversum links um die rechte Ecke
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Geschlecht:

Re: Neue Graka und ne Menge Probleme, RX 590

Beitrag von Bloody_Kain »

Moin.
Also wenn der Sendestatus für die Platte und Graka stimmen, kommt beides heute zwischen 11 und 14:30 Uhr per DHL.
Bin Mal gespannt ob wirklich beides kommt oder nur eins von beidem, denn Gestern Abend stand die Graka noch bei "wird vorbereitet" während die Platte als "bei DHL eingegangen" markiert war.
Ich lass mich überraschen. xD
The Bird of Hermes is my Name,
eat my Wings to make me tame.

Benutzeravatar
Bloody_Kain
Moderator
Moderator
Beiträge: 5060
Registriert: 04.05.2008, 13:35
Wohnort: In einem Taschenuniversum links um die rechte Ecke
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Geschlecht:

Re: Neue Graka und ne Menge Probleme, RX 590

Beitrag von Bloody_Kain »

Moin auch.
Gestern kamen tatsächlich beide Päckchen, die HDD und die Graka.
Die Graka hat nur einen Lüfter und ist etwas kleiner, war aber dafür 30€ günstiger als die nächste von MSI mit 2 Lüftern.
Sie dreht etwas höher unter Last, aber da werde ich mich wohl dran gewöhnen müssen. Außerdem ist das Gehäuse noch offen, nur für den Fall der Fälle.)
Die HDD ist ach schon drin, aber noch nicht angeschlossen. Derzeit weis ich noch nicht welche Platte murkst, weil die sich seit ner Woche nicht mehr gemeldet hat. ^^

Spieletechnisch hab ich bisher Gestern nur Mechwarrior 5 Mercenaries und RDR2 gespielt.
Bei MW5M gab es einen kleinen Ruckler von ein paar Sekunden während des spielens und ich dachte erst das Spiel schmiert wieder ab weil es ähnlich war wie bei der AMD. Aber es hat sich wieder gefangen und danach konnte ich ohne Fehler weiter spielen.
RDR2 machte hingegen keinerlei Probleme und fast alles auf Ultra.
Bisher bin ich sehr zufrieden. Musste nicht Mal Geeforce Experience neu laden weil die Treiber schon da waren und Windoof 10 nur umswitchen musste.
Nun kann das Zockerjahr endlich richtig beginnen. xD

Oh und meine alte Karte ist nun auch endlich bei Alternate "eingetroffen" und wurde bearbeitet. Ich warte nun nur noch auf eine Rückantwort von Paypal mit angepasstem Finanzierungsplan für das Netzteil. ^^
The Bird of Hermes is my Name,
eat my Wings to make me tame.

Benutzeravatar
Bloody_Kain
Moderator
Moderator
Beiträge: 5060
Registriert: 04.05.2008, 13:35
Wohnort: In einem Taschenuniversum links um die rechte Ecke
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Geschlecht:

Re: Neue Graka und ne Menge Probleme, RX 590

Beitrag von Bloody_Kain »

Moin auch.
Man war das wieder ein Wochenende! -.-
Dachte ich schließe endlich die neue Platte an und kann Daten hin und her packen... Pustekuchen!

Zuerst einmal, ich hatte ja die neue Platte geholt um eine alte zu entlasten / entfernen. Hätte auch wunderbar geklappt... aber Wndoof 10 hatte da andere Ideen.
Die Platte wurde im Bios und im Gerätemanager von Windoof ohne Probleme erkannt, tauchte dann aber in der Datenträgerverwaltung nicht auf! O.o
Nach Internet Recherche, Treiber Installation, ner Menge fluchen usw. lief es immer noch nicht wie es soll.
Also ging es wohl um die Kabel und Anschlüsse.
Anderes Kabel, selber Steckplatz: Nix.


Selbes Kabel anderer Steckplatz: Platte wird erkannt, aber dafür eine andere nicht mehr. O.o
2. 1TB Platte auch auf nen anderen Steckplatz: Beide platten werden erkannt (Jippie!)... ABER BEIDE Platten sind leer! O.o -.-
Windows hat die volle Platte als neue Platte anerkannt, aber nicht als eine die schon bespielt war. Irgendwie muss da was falsch gespeichert worden sein.
Ergebnis: die ursprüngliche Game Platte, inkl. der "Hentai" Partition mit Material das über fast 20 Jahre gesammelt worden war, alles Futsch! Darunter Artwork und Geschichten die ich wohl nie wieder finden werde.
Mehr als 166gb waren das! (Musste zwischenzeitlich ein paar Sachen löschen wegen Platzmangel, aber es war trotzdem einiges)

Um meine Spiele mach ich mir keine Sorgen weil da kaum was bei war das ich nicht schnell ersetzen könnte und die Savegames sind fast alle auf C:.

Naja, beide Platten liefen nun, dachte das Problem sei gelöst. PC zu geschraubt, STEAM auf die neue Platte installiert, Fallout 4 incl. CC Zeugs, High Texture Pack und ner Wagenladung Mods installiert und hey, es lief bis spät in die Nacht gut und ohne Abstürze... verdächtig, aber ich hab mich gefreut... und nach 3,5 Stunden installation + fast ne Stunde Mods und CC Zeug installieren (Die Mods zu installieren hat nicht so viel Zeit gekostet wie dieser scheiß CC Kram) war ich auch zu groggie um mir da viele Gedanken drum zu machen.

PC aus, Strom aus (Weil sonst die Dioden in der Tastatur und Maus noch leuchten) und ab ins Bett.
Sonntag Vormittag raus aus den Federn, PC an und ins Bad.
Komme zurück und sehe schon vom weiten, ne Menge weißer Icons auf dem Desktop.
Die Platte war wieder weg und wieder nicht in der Datenträgerverwaltung. Was nun?

Meine 500GB Platte kam damals in einem Externen Gehäuse und das hatte ich noch.
Also die 500gb Platte ausgebaut und wieder dort rein geschraubt: Läuft ohne Probleme.
Kabel und Steckplatz der 500gb Platte nun für die neue Platte genutzt: Wird erkannt... aber wieder LEER! O.o

Mit nem bekannten auf Discord darüber gesprochen und er meinte, wenn das auftrat, nachdem ich den Strom abgestellt hatte (Schalter am Netzteil) könnte es vielleicht die Board Batterie sein.
PC runter gefahren, Batterie ausgetauscht, wieder hoch gefahren, platte war noch da.
Allerdings, seid dem hab ich das Netzteil nicht mehr ausgeschaltet, kein Plan ob der Fehler noch existiert.

Erstes Spiel nach der STEAM Installation war wieder Fallout 4. LEIDER hab ich es diesmal NICHT geschafft alles zum laufen zu bringen, genauer: nach installation der CC Sachen, ist das Spiel immer im Hauptmenu abgeschmiert.
Normalerweise heist Das, das ein CC Mod auf nicht vorhandene Daten zugreift. (Bethesda braucht echt ein besseres Absturz Protokoll Programm in ihrer Engine!)
Nach einigem hin und her konnte ich den Fehler aber nicht finden und hab das Spiel gefrustet von der Platte geworfen.

Danach hab ich ne weile Starbound gespielt während ich auf die Installation von ein paar anderen großen Titeln gewartet hab.
Nun ist gut die halbe Platte wieder voll Games, also knapp 600GB, und ich kann nur hoffen dass das System nun Stabil bleibt.

Oh und ich hab die Wochenendaktion von Ubisoft genutzt und mir The Division 2 für nur 3€ geholt. Aktion ging noch bis Heute (03.03.2020) weil heute der Start des neuen DLCs dafür ist.
Läuft nicht schlecht, aber mein Rechner insgesamt ist etwas zu lahm dafür. Viel aufploppende Details und NPCs, vor allem in Siedlungen. Ansonsten läufts recht gut, mit leichten Frame Einbrüchen hier und da aber meist um die 30 frames.
Andere Spiele klappen da besser. (Fallout 4 hat anscheinend echt Probleme mit NVIDIA Karten. Es hat die 1660 Super genauso gut (garnicht) erkannt wie die 750TI xD )

Was ein schönes WE werden sollte, wurde zu ner echten Gedultsprobe. Aber wie gesagt, nun scheint alles zu laufen... fragt sich nur wie lange. (Unter Windows 7 hab ich nie solche Probleme mit Platten gehabt! Reinstecken, Partitionieren, Formatieren und loslegen. Ich mag Windoof 10 echt nicht aber bleibt einem ja kaum was anderes übrig! )
The Bird of Hermes is my Name,
eat my Wings to make me tame.

Benutzeravatar
MDuss
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 8579
Registriert: 12.12.2007, 08:56
Wohnort: Deutschland
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Neue Graka und ne Menge Probleme, RX 590

Beitrag von MDuss »

Hi Bloody_Kain.

Also was dein Problem mit den Festplatten angeht, so kann ich das nun wirklich nicht nachvollziehen.
Die Biosbatterie hat nun rein Garnichts damit zu tun, ob eine Festplatte seine Daten behält oder nicht.
Die Biosbatterie ist nur dafür da, um die eigenen Einstellungen im Bios/Uefi zu behalten und die Systemzeit.

Wenn das Bios/Uefi die Festplatte erkannt hat, und die Festplatte im Gerätemanager auftaucht, dann kann es schon mal nicht unbedingt am Anschluss oder an den Kabeln liegen.
Es wäre mal interessant gewesen zu wissen, was genau in der Datenträgerverwaltung angezeigt wurde.
Denn die Festplatte hätte als irgendwas angezeigt werden müssen, wenn sie schon im Gerätemanager angezeigt wurde.

Also als Festplatte mit bereits vorhandener Partition, oder als Festplatte ohne Partition.

Aber von einem Fall wie bei dir habe ich nun wirklich noch nie etwas gehört. Da muss noch was ganz anderes gewaltig schief gelaufen sein.

Da bin ich ehrlich überrascht.
Und ob eine Festplatte in einem externen Gehäuse steckt, oder intern eingebaut wurde, sollte auch keinen Unterschied machen, da in allen Fällen die gleiche Art der Partition und das selbe Dateisystem verwendet wird.

Und wenn ich meinen PC aus mache, dann schalte ich am Schluss die Steckdosenleiste am Schalter aus, so das der PC zu 100% ohne Strom ist.
Also dein Problem hier kann ich ehrlich nicht nachvollziehen. Sorry.
Du must Kobolde oder Poltergeister haben.

Und zu Windows 10 an sich kann ich eigentlich auch nichts schlechtes sagen, außer den ständigen Versuchen von Microsoft, die Nutzer aus zu schnüffeln bzw. an das Microsoft Ondrive bringen zu wollen.

MfG
MDuss
Bild

Benutzeravatar
Mr.Gnom
Modder
Modder
Beiträge: 3472
Registriert: 28.12.2009, 22:03
Wohnort: Höhlenvilla
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Geschlecht:

Re: Neue Graka und ne Menge Probleme, RX 590

Beitrag von Mr.Gnom »

Hi Bloody,
Ich kann mich da MDuss nur anschliessen ...
Beim jetzigen Stand der Dinge wirst Du immer wieder Probleme haben oder welche bekommen.

Wenn Du Dir (relativ) sicher bist nichts verkehrt gemacht zu haben, dann sichere Deine Daten,
schmeiss Dein jetziges Windows weg und installiere es Stück für Stück neu. Solange Du solche
Probleme hast, benutze auf KEINEN Fall Fremdtreiber, sondern NUR Originaltreiber vom Hersteller.
Installiere keine Programme und erst recht keine Spiele, bevor Du ein einwandfreies System hast.
Dann sichere Dein System, bevor Du dann mit anderen Installationen weiter machst ...

Ach ... und was die Batterie betrifft:
(Ich weiss immer noch nicht, ob ich jetzt gerade lachen oder heulen soll) :denken
Wenn ich immer auf die Ratschläge meiner "Bekannten" aus dem letzten Jahrhundert gehört hätte,
hätte ich sie anschliessend wahrscheinlich erschossen, wenn sie nicht schon tot gewesen wären. :lol:

Von echten Fachleuten lass ich mir schon mal was sagen oder von Leuten mit (sehr) langer Erfahrung.
Aber von diesen "Fachheinis" , selbst wenn es Bekannte sind, lässt man (meistens) die Finger davon ... :head

Gruss
Mr.Gnom
Bild

Benutzeravatar
Bloody_Kain
Moderator
Moderator
Beiträge: 5060
Registriert: 04.05.2008, 13:35
Wohnort: In einem Taschenuniversum links um die rechte Ecke
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Geschlecht:

Re: Neue Graka und ne Menge Probleme, RX 590

Beitrag von Bloody_Kain »

Moin ihr beiden.

Tja, wie ich schrieb: Die neue Platte war im Geräte Manager, in der Datenträgerverwaltung aber nicht.
Laut einem Errorlog, soll die neue Platte auf irgendwas zugegriffen haben was auch schon die SSD (Eine Intenso keine WD) zugreifen würde... was eigentlich nicht kann denn die Intenso hängt an einem SATA3 Anschluss, die neue Platte am SATA2 Block.
Wie gesagt, es behob sich erst als ich die Kabel und Steckplätze wechselte, und dann trat eben der Fehler auf, das Windoof 10 die Partitionen nicht mehr erkannte und die Platte als "Nicht initiiert" und "ohne Partitionen" betitelte.

Windoof 10 ist übrigens keine eigne Version, sondern eine geupgradete Windows 7 Version die ich vorher hatte. Die war auch schon n paar Jahre am laufen, kann also sein dass sich da ein paar Fehler eingeschlichen haben.
Selbiges beim Board. Das ist nun auch schon wieder... +- 6 Jahre alt und wird immer seltsamer.

Was die Bios Batterie angeht, das war nicht nur seine Idee. Wir kamen beide zur selben Zeit auf diese Idee. Aber nicht nur wegen der Platten, sondern weil das Board auch noch Strom an die USB Anschlüsse weiter gibt wenn der PC aus ist (Ohne das Netzteil abzustellen). Vielleicht war da irgendwas mit dem Powermanagement nicht in Ordnung, kein Plan.

die Zeit in der ich selbst Mal ne Fachkraft für diesen Unsinn war ist schon laaange vorbei. Heute bin ich auch nur ein User mit "erweiterten Kenntnissen und Fähigkeiten". Sprich ich bin in der Lage selbst meinen Rechner zusammen zu schustern und irgendwie zum laufen zu bringen. xD
Die Stufe darunter ist jene, die wenn der Rechner nicht will, den sofort zu irgend nem Fachmann schleppt, und der dann herausfindet dass der PC läuft, aber jemand zuhause wohl den Stecker aus der Steckdose gezogen hat. xD

Aber solche Sachen fuchsen mich dann schon sehr... vor allem wenn man mitten in ner Magen Darm Grippe steckt und sich vor Bauchschmerzen und übelkeit nicht wirklich konzentrieren kann. -.-

Naja, im Moment läufts und ich werde Mal wieder den alten Leitspruch beherzigen: Never Touch a Running System. xD
The Bird of Hermes is my Name,
eat my Wings to make me tame.

Benutzeravatar
MDuss
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 8579
Registriert: 12.12.2007, 08:56
Wohnort: Deutschland
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Neue Graka und ne Menge Probleme, RX 590

Beitrag von MDuss »

Hi.

Also zunächst einmal:
Wenn das Netzteil nicht vom Stromnetz getrennt ist, dann hat die 5Volt Schiene im Netzteil immer Strom. Auch das Mainboard wird dann mit 5 Volt versorgt.
Das hat folgenden Hintergrund. Mit Einführung des ATX Standards wurde es möglich Computer z.B. über die Tastatur oder über eine Mausbewegung zu starten.
Also du gehst an den Computer, drückst eine Taste und der PC geht an. Oder alternativ du bewegst die Maus und der PC startet.

Es gibt da je nach Hersteller und Version verschiedene Möglichkeiten:
- Wake on LAN (damit kann man den PC gezielt über das Netzwerk starten)
- Wake on Keyboard (startet den PC, wenn man eine bel. Taste auf der Tastatur drückt, und ich meine jetzt nicht die Sondertaste, die manche Tastaturen haben, um einen PC aus dem Standby oder so zu wecken)
- Wake on Maus (startet den PC über eine Mausbewegung)
- Wake On Modem (startet den PC, wenn das Modem z.B. ein Fax empfängt)
- Wake on RTC (Hierbei kann man im UEFI einen Zeitplan vorgeben, zu welcher Uhrzeit der PC startet, z.B. jeden Tag um 17:00, dann startet der PC zu der angegebenen Uhrzeit)

Und damit das ganze funktioniert, muss die 5Volt Schiene mit Strom versorgt sein. Und deshalb hat auch USB immer 5 Volt anliegen, auch wenn der PC scheinbar ausgeschaltet ist.
Scheinbar deshalb, weil seit ATX ein Netzteil nie wirklich aus ist. Deshalb nutze ich eine Steckdosenleiste mit Schalter, dann ist der PC wirklich aus. Oder man zieht den Netzstecker, oder man macht es wie du und legt den Schalter am Netzteil um sofern das Netzteil einen solchen hat, denn viele Netzteile haben so einen Schalter auch nicht.

Eine leere Batterie macht sich allgemein wie folg bemerkbar:
- Manche Mainboards haben vom Hersteller meist ein eigenes Logo beim booten, z.B. Asus. Ich lasse mir aber gerne das POST anzeigen. Daher ist das Bootlogo von Asus aus. Wenn jetzt die Batterie leer ist, und das Bios wieder mit den Werkdefaults startet, dann ist auch das Asus Logo da.
- Die Einstellungen, die man für sein Bios gemacht hat, stimmen plötzlich nicht mehr überein.
- Die Uhrzeit und das Datum stimmen plötzlich nicht mehr überein, oder die Uhrzeit geht nach dem Einschalten des PCs nach, obwohl sie beim letzten arbeiten mit dem PC noch gestimmt hat.
- Das Bios gibt eine spezielle Meldung aus. Z.B. : CMOS Checksum error. Check BIOS Settings.

Das sind Anhaltspunkte dafür, dass die Bios Batterie leer ist, bzw. nur noch sehr schwach ist und getauscht werden muss.


Was die Sache angeht mit Windows 7 und Windows 10, dass kann gut sein, dass da irgendwelche Fehlerhaften Treiber mit rüber genommen wurden, die jetzt quer schießen.
Hier hilft wirklich nur eine saubere Neuinstallation von Windows 10 so wie Mr.Gnom bereits geschrieben hat.
Als ich im Dezember von Windows 7 nach Windows 10 rüber bin, habe ich auch eine komplette Neuinstallation gemacht, um sicher zu sein, dass das System wirklich rund läuft. Vorher natürlich bei den Hardwareherstellen die aktuellen Windows 10 Treiber auf einen Stick kopiert und dann diese auch gleich installiert.

Was die Festplattentreiber angeht, so habe ich noch nie Herstellertreiber für eine Festplatte installiert. Habe auch nicht gehört, dass ein Hersteller solche überhaupt hat, da hier immer die Windows eigenen generischen Treiber verwendet werden. Das was die Hersteller meist anbieten sind Kopierprogramme um die Daten von der alten zur neuen Platte zu kopieren bzw. eine Bootplatte auf die neue Platte zu klonen. Auch spezielle Testprogramme, um die Festplatte mal zu prüfen findet man dort. Aber richtige Hardwaretreiber um eine Festplatte unter Windows laufen lassen zu können habe ich so noch nie gesehen.

Wäre auch etwas witzlos, Windows 10 auf eine Festplatte zu installieren, wenn Windows keine Treiber für diese hätte. Dann könnte man ja nie Windows auf der Platte installieren.

Aber jetzt im Nachgang zu sagen, was im Detail falsch gelaufen ist, kann man jetzt nicht mehr.

Das einzige was du jetzt machen kannst, ist Windows wirklich von Grund auf neu installieren und einrichten. Das dürfte die beste Möglichkeit sein.
Selbiges beim Board. Das ist nun auch schon wieder... +- 6 Jahre alt und wird immer seltsamer.
Wie äußert sich dieses "immer seltsamer"?

MfG
MDuss
Bild

Benutzeravatar
Mr.Gnom
Modder
Modder
Beiträge: 3472
Registriert: 28.12.2009, 22:03
Wohnort: Höhlenvilla
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Geschlecht:

Re: Neue Graka und ne Menge Probleme, RX 590

Beitrag von Mr.Gnom »

MDuss hat geschrieben: ... Was die Festplattentreiber angeht, so habe ich noch nie Herstellertreiber für eine Festplatte installiert. Habe auch nicht gehört, dass ein Hersteller solche überhaupt hat, da hier immer die Windows eigenen generischen Treiber verwendet werden ...
Hi MDuss
Da hast Du mich falsch interpretiert ... :roll:

An "Festplatten-Treiber" habe ich überhaupt nicht gedacht.
Eher an sowas wie z.B. Monitortreiber/-tools oder spezielle Maus- und Tastaturtreiber/-tools.
Ohne solche Treiber & Tools würde mein System nicht (richtig) laufen wie z.B. mein Monitor (c49hg90dmu).

Ich meinte generell Treiber, die zusätzlich von Windows für einen reibungslosen Betrieb gebraucht werden.
Du glaubst gar nicht, was ich schon Alles an "sinnfreien Installationen" erlebt und gesehen habe. :down

Gruss
Mr.Gnom
Bild

Benutzeravatar
Bloody_Kain
Moderator
Moderator
Beiträge: 5060
Registriert: 04.05.2008, 13:35
Wohnort: In einem Taschenuniversum links um die rechte Ecke
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Geschlecht:

Re: Neue Graka und ne Menge Probleme, RX 590

Beitrag von Bloody_Kain »

Nabend, ich nochmal.
Also Festplatten Treiber war wohl die falsche Info.
Laut einem youtube Video das ich zurate gezogen hatte, sollte man die Intel Treiber des Boards aktualisieren weils da wohl irgend nen kommunikationsfehler mit Windoof gibt.
Wie gesagt, das hatte nicht gefunzt.

Naja im Moment klappt alles und dabei belasse ich es erstmal. ^^

Allerdings freu ich mich grade wie bolle, das ich Metro Exodus auf hohen Details mit durchschnittlich 30 - 50 Frames spielen kann, so macht das echt spaß. ^^
Nur, wie immer wenn man Spaß hat, merkt man nicht wie die Zeit vergeht.
Für Heute also, gute Nacht. ^^
The Bird of Hermes is my Name,
eat my Wings to make me tame.

Antworten