Review: Trials of Mana "Demo"

Alles was mit Spielen zu tun hat, sich aber nicht direkt mit Nudepatches beschäftigt, findet hier seinen Platz, außer den Spielen, die unten aufgeführt sind. Dies dient der besseren Übersicht.

Moderatoren: tonidoc, MDuss

Antworten
Benutzeravatar
Bloody_Kain
Moderator
Moderator
Beiträge: 5099
Registriert: 04.05.2008, 13:35
Wohnort: In einem Taschenuniversum links um die rechte Ecke
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Geschlecht:

Review: Trials of Mana "Demo"

Beitrag von Bloody_Kain »

Hi auch.
Als alt eingefleischter "Secret of Mana" Fan, bzw. fan der Mana Spiele weil das ist ne ganze Reihe die aber nicht wirklich zusammenhängt, habe ich mir Heute Mal das Remake vom im Westen nie erschienenen Seiken Densetsu 3 angeschaut, welches nun als Trials of Mana bekannt ist.
20200506230420_1.jpg
Die Geschichte ist eine recht einfache: Eine Göttin erschuf eine Welt voller Magie und Wunder, aber auch mit Menschen und Menschenähnlichen Wesen.
Diese bildeten Verschiedene Königreiche und stritten um die Macht, Mana zu kontrollieren.
Der Krieg der entbrannte war furchtbar und es wurden 8 mächtige Bestien beschworen, welche die Welt in Trümmern legten.
Als sie sahen dass sie keinerlei Kontrolle über die Bestien hatten, flehten sie die Mana Göttin an sie zu erretten. (Typisch!)
Die Göttin und die Mana Geister schlossen daraufhin die 8 Benevoderen, so hießen diese Viecher, in 8 Kristalle ein und verteilten sie über die Königreiche, auf dass die Siegel niemals gebrochen werden würden.
Viele Generationen lief dies gut, doch dann machten sich üble Mächte erneut daran, diesen Frieden zu stören und Krieg zwischen den Reichen zu sähen.
Agenten wurden an die Höfe der Reiche entsandt um diese zu unterminieren und ihre Herrscher zu beeinflussen.
Hier beginnen auch die Geschichten der sechs Helden, aus denen man seine Partie zusammenstellen kann.
Dabei wird immer die Geschichte eines Hauptcharakters verfolgt und die anderen beiden nehmen Supportrollen an, wobei man aber auch deren Geschichten als Rückblick selbst erleben, oder in einem Schnelldurchlauf erzählt bekommt.

Aus folgenden Charakteren kann man wählen:
20200506230452_1.jpg
Durand ist ein angehender Schwertmeister und sein Vater war ein Persöhnlicher Freund des Königs.
Richtig, war. Eines Tages mussten Sie gegen einen Drachenkönig ins Feld ziehen und sein Vater verlor dabei sein Leben.
Kurz darauf verstarb auch seine Mutter die schwer Krank war und ließ ihn und seine kleine Schwester zurück, welche von da an bei Ihrer Tante aufwuchsen.
Den Fußstapfen seines Vaters folgend, trat Durand der Garde bei und wurde zu einem guten Krieger.
Eines Tages allerdings hatte er Nachtwache, als ein einziger Mann, ein Zauberer in purpurner Kleidung nicht nur fast die gesamte Wache ausschaltete, sondern auch Durand besiegte und dann einfach verschwand. Durand war in dieser Nacht der einzige Überlebende. Dies und seine Unfähigkeit den Zauberer zu besiegen, nagte an seinem Stolz und Gewissen. Er schwor sich stärker zu werden und den Zauberer zum Wohle des Reiches und seiner Familie zur Strecke zu bringen. So machte er sich, mit dem Segen des Königs auf gen Wendel.
20200506230459_1.jpg
Kevin (Ja es gibt einen Kevin im Spiel... was ein Name für einen Helden xD ) ist ein Beastman, heist sowas wie ein Werwolf. Seine ganze Sippschaft, sprich das ganze Königreich basiert auf dem Gesetz des stärkeren und der stärkste ist der König. Kevin, als Sohn des Königs, hatte allerdings nie Interesse an der Politik und suchte Freundschaft und Verständnis bei einem Wolf Welpen.
Dies ging einige Zeit gut, doch sein Vater der König, wurde wie die anderen Herrscher von seinem Berater davon überzeugt, dass es Zeit sei die Welt zu erobern und alle Ihm Untertan zu machen.
Kevin verliert dabei seinen Freund und zieht los gen Wendel in der Hoffnung, dass der Weise seinen Freund wiederbeleben kann.
20200506230501_1.jpg
Charlotte ist ein seltsamer Charakter mit einem Sprachfehler. Sie scheint etwas zurückgeblieben zu sein, ist aber trotzdem eine gute Kämpferin und Magierin... sobald man die Manageister gefunden und gelevelt hat. ^^ (Sie ist 15 Jahre alt, aber man sieht es ihr nicht an da sie Elfenblut in sich trägt.)
Charlotte wuchs im Tempel ohne Eltern auf und suchte sich eine Vertrauensperson. Als er eines Tages einem myteriösem Licht nachgeht, will Charlotte ihm helfen und bricht aus dem Tempel aus.
Sie findet ihn, doch wenig später wird er von einer dunklen Gestalt entführt. Als sie zurück zum Tempel eilen will, stellt sie leider fest das eine magische Barriere sie ausgesperrt hat. Was nun?
20200506230503_1.jpg
Hawkeye gehört einer Diebesgilde an. Er ist sehr Charmant, ein Bringer bei den Frauen und vom Charakter ungefähr wie Disneys Aladdin ohne seinen Affen Abbu. xD
Allerdings wird auch er verraten und muss aus der Gilde fliehen. Einen Schwur aussprechend, reist er gen Wendel um beim Weisen um Rat zu fragen. (Die Geschichte ist tragischer als die der anderen, deshalb sag ich da nicht mehr zu.)
20200506230505_1.jpg
Resi, im englischen Ries genannt, ist ebenfalls die Tochter eines Königs. Sie leben in einem Gebirge und kämpfen dort gegen dortige Monster um den Frieden zu sichern. Beschützt werden sie durch eine magische Windbarriere, und bisher reichte dies um Feinde fern zu halten.
Resi ist die Hauptfrau der Wache und des Königs rechte Hand. Sie hat einen kleinen Bruder, für den sie wie eine Mutter ist, da ihre wahre Mutter bei seiner Geburt starb.
Eines Tages tauchen zwei seltsame Typen in der Burg auf und bringen den jungen Prinzen dazu, die Windbarriere zu deaktivieren, worauf sie ihn außerdem entführen und den König töten.
Die Burg in Schutt und Asche und ihr Vater ermordet, macht sich Resi auf gen Wendel um Hilfe zu suchen.
20200506230513_1.jpg
Angela ist die Tochter der Königin eines magischen Reiches. Leider ist sie, gegenüber zu allen anderen, ehr Unmagisch und damit eine "schande für die Königliche Linie"... auch wenn ich denke dass ihre Mutter dies nur sagte weil sie unter dem Einfluss des Purpurzauberers, ihres Beraters stand.
Das Königreich liegt in einer sehr eisigen Region und ohne die Magie der Königin, droht dem Reich der Kältetod.
Allerdings, da Mana aus der Welt verschwindet, ist sie nur noch in der Lage, das innere der Burg Eisfrei zu halten.
Der Purpurzauberer schlägt darauf hin vor, die anderen Reiche zu erobern, um deren Manakristalle in ihren Besitz zu bringen um ein Tor zum Baum zu öffnen und ihm seine Macht zum Wohle des Reiches zu rauben.
Dazu muss allerdings gesagt sein, dass ein Zauber gewirkt werden muss, auf dem ein Fluch liegt, und das Leben des Anwenders als Preis fordert.
Angela soll dieses Opfer sein, doch gelingt ihr die Flucht aus dem Reich und hört von einer Wahrsagerin, dass sie den Weisen des Lichtes in Wendel aufsuchen soll.
Also macht sie sich ebenfalls auf den Weg und wie bei allen anderen, beginnt ab hier die Gemeinsame Geschichte.

(Dass Angela so aussieht liegt an einer Mod. Auf Nexus gibt es bereits die ersten Textur Mods, die Teilweise Charaktere entblößen, Monster hübscher machen oder die Grafik etwas verbessern. Ich hab mich einfach Mal bedient um zu schauen obs auch in der Demo klappt und das tut es wie man sieht. ^^ )

Im Spiel sieht es dann so aus:
20200506230622_1.jpg
20200506230626_1.jpg
20200506230659_1.jpg
Durch die neue Engine, das Spiel basiert auf der aktuellen Unreal Engine und dem Weglassen des Rundenkampfes, spielt sich das Spiel sehr viel Flotter und man konnte auch mehrere Ebenen einfügen, so das Springpassagen möglich wurden. (meistens für Geheimnisse und verborgene Schätze genutzt... jedenfalls am Anfang.)
Der Soundtrack wurde komplett überarbeitet und klingt wunderbar.
Wer allerdings lieber die Orginal SNES Musik haben will, kann dies im Optionsmenu ändern.
Es gibt in einigen Szenen eine Sprachausgabe, in englisch oder japanisch, aber Menu und untertitel kann man auf z.B. deutsch stellen.
Es gibt mehrere Schwierigkeitsgrade, von baby einfach bis echt hart.
Ausrüstung findet man entweder, oder man kauft sie, ein Crafting System gibts meines Wissens nicht.
Allerdings findet man Samen in der Welt, die man in einem Blumenkasten in den Herbergen pflanzen kann. Es erscheint dann eine Pflanze, die zufällige Items spawnt. Außerdem levelt der Pott mit, so dass man im laufe der Zeit immer mächtigere Items bekommt.

Die Steuerung geht sowohl per Maus und Tastatur, als auch per Gamepad. Ich würde aber ehr das Gamepad empfehlen, weil das Orginal auch so gespielt wurde und die Tastenbelegungen manchmal etwas konfus sind. ^^ (Musste bei meinem letzten Spiel allerdings die Belegung ein wenig anpassen damit sie besser von der Hand geht. Aber war nichts gravierendes.)

Natürlich ist diese quietschig bunte Anime Grafik nicht für jeden etwas, aber zumindest mir gefällt sie sehr gut.
Die Demo enthält die Anfangskapitel jedes Helden und geht bis zum ersten Boss / bis Level 7, wobei ich bisher es nur bis Level 6 geschafft hatte, bevor die Demo zu Ende war.
Das coole ist, das man die Savegames in die Vollversion übernehmen kann.
Es gibt wie gesagt 6 Helden und 12 Savegameplätze, heist man kann beim Erstellen der eigenen Partie ein wenig rum experimentieren.
Da das Spiel noch sehr neu ist, liegt der Preis im Moment noch bei 49,99€ bzw. in entsprechende Währungen umgerechnet.
(Günstigster Preis den ich bisher vor erstellen dieses Beitrags gesehen habe, war bei einem Keyseller für knapp 39€, allerdings warte ich da lieber noch was und hole es mir in ein paar Monaten bei nem Sale oder so.)

Also von meiner Warte aus und als alter Fan der Serie (ich hab das Spiel im Orginal mit Fan Übersetzungen damals per Emulator auf dem PC gespielt), kann ich es nur empfehlen. :up
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Bloody_Kain am 12.05.2020, 00:59, insgesamt 3-mal geändert.
The Bird of Hermes is my Name,
eat my Wings to make me tame.

Benutzeravatar
MDuss
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 8618
Registriert: 12.12.2007, 08:56
Wohnort: Deutschland
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Review: Trials of Mana "Demo"

Beitrag von MDuss »

Hi.

Das Game könnte man sich mal anschauen. Eventuell schaue ich mir mal die Demo hier am Wochenende an.

Mal was anderes zum spielen.

MfG
MDuss
Bild

Benutzeravatar
Bloody_Kain
Moderator
Moderator
Beiträge: 5099
Registriert: 04.05.2008, 13:35
Wohnort: In einem Taschenuniversum links um die rechte Ecke
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Geschlecht:

Re: Review: Trials of Mana "Demo"

Beitrag von Bloody_Kain »

Kleiner Nachtrag zur Mod Installation.

Zuerst einmal braucht Ihr natürlich die Mods von Nexus:
https://www.nexusmods.com/trialsofmana

Nach dem DL und Entpacken, habt ihr .pak Dateien.
Um sie nutzen zu können geht ihr in euren STEAM Ordner, dahin wo eure Spiele installiert sind und in den Trials of Mana Ordner.
X:\STEAM\steamapps\common\Trials of Mana Demo\Trials of Mana\Content\Paks
(Das X steht für euren Laufwerksbuchstaben wo bei euch STEAM installiert ist und bei mir ists eben die Demo und nicht das volle Spiel =) )
Dort noch einmal unter Trials of Mana, Content und Paks.
Dort erstellt ihr einen Ordner namens mods und kopiert die .pak Dateien hinein.
Dies sollte es gewesen sein und die Ergebnisse seht ihr dann im Spiel, so wie bei mir und dem Bild der kleinen Dämonen Prinzessin oben. xD
Deinstallieren ist auch einfach, einfach die entsprechende .pak Datei wieder löschen. Da es sich bei allen Mods bisher um Texturmods handelt, sollten sie sich nicht aufs Savegame auswirken.

Allerdings, bei ein paar der Monster Mods, also Mods die Monster "entblößen" wie bei der Harpie, sorgt dies für einen Animationsstop in Zwischensequenzen.
Oh und nur weil sie nun nackelig sind heist dies nicht das sie weniger Gefährlich sind, also lasst euch nicht zu sehr betören sonst seid ihr bald Vogelfutter. ;-)

Edit: Auf Loverslab wird übrigens auch schon fleißig "entkleidet". xD
https://www.loverslab.com/topic/143372- ... d-request/
Einfach mal durchgehen, da wird so einiges geboten... sogar für die männlichen Charas. ^^
Zuletzt geändert von Bloody_Kain am 07.05.2020, 21:43, insgesamt 1-mal geändert.
The Bird of Hermes is my Name,
eat my Wings to make me tame.

Benutzeravatar
tonidoc
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 8853
Registriert: 11.12.2007, 12:12
Wohnort: Zürich
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Review: Trials of Mana "Demo"

Beitrag von tonidoc »

Hi Bloody_Kain

Du solltest Bücher schreiben, so gut wie Deine Beschreibungen sind.

Ja als ich die Screens so betrachtete dachte ich gleich für mich, dass da irgendeine Mod im Spiel sein muss. Vielleicht werde ich mir dies auch einmal ansehen.

MfG tonidoc
Bild

Das Licht am Ende des Tunnels könnte auch ein Zug sein!!

Benutzeravatar
Bloody_Kain
Moderator
Moderator
Beiträge: 5099
Registriert: 04.05.2008, 13:35
Wohnort: In einem Taschenuniversum links um die rechte Ecke
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Geschlecht:

Re: Review: Trials of Mana "Demo"

Beitrag von Bloody_Kain »

Hi Toni,
Hab ich schon Mal versucht, ist nie was geworden. ^^
Irgendwann war ich ausgebrannt und hab mich da auch nie von erholt.
Außerdem, wenn man bei jedem Buch drauf achten muss, das Das was man schreiben will nicht schon irgendwo vor kam, ist man nur noch am suchen und bekommt kein Wort geschrieben.
Grade im Fantasy oder Sci Fi Bereich kommt man schnell an seine Grenzen. Wer entsprechend belesen ist, kann sofort sagen: Ah das ist aus Harry Potter oder ah das ist aus Star Wars / Star Trek / Tron etc. pp.
Außerdem muss man immer in Vorkasse treten wenn man ein Buch veröffentlichen will, außer Online wo es keiner liest, und das ist mir zu teuer und unsicher. xD
Und, Beschreibungen die ich ohne Termindruck schreibe sind eine Sache, mit Termindruck und Cheff im Nacken ist was ganz anderes. ^^
Trotzdem, danke für die Lorbeeren, liest man immer gerne wenn anderen gefällt was man so macht. ^^
The Bird of Hermes is my Name,
eat my Wings to make me tame.

Benutzeravatar
Bloody_Kain
Moderator
Moderator
Beiträge: 5099
Registriert: 04.05.2008, 13:35
Wohnort: In einem Taschenuniversum links um die rechte Ecke
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Geschlecht:

Re: Review: Trials of Mana "Demo"

Beitrag von Bloody_Kain »

Übrigens, kleine Randnotiz:
Die Tage sind nach den Manageistern benannt und es gibt auch Tag (Lumina) und Nacht (Umbra).
Das lustige ist, es gibt einen Manageist, ein Erdelementar namens Gnom.
Also gibt es im Spiel auch den Gnomtag als Wochentag. ^^
cya
The Bird of Hermes is my Name,
eat my Wings to make me tame.

Antworten